Sebastian Kneipp

Der Priester Sebastian Kneipp (1821 bis 1897) aus dem bayrischen Stephansried entdeckte um etwa 1850 die heilende Wirkung des Wassers und entwickelte ein in der Praxis erprobtes System von Wassergüssen und -kuren. Im Zusammenwirken mit Heilkräutern und Anlei­tungen zu gesunder Lebensweise bildete sich das System als Fünf-Säulen-Therapie (Wasser – Bewe­gung – Ernährung – Kräuter – Ordnung) zu einer ganzheitlichen Medizintradition .
Der populäre Wasserpfarrer kannte sehr wohl die Grenzen seiner Methode und band daher Ärzte mit ein, vor allem als ab 1855 in Wörishofen ein Kneipp-Kurbetrieb entstand.Dennoch wurde er anfänglich als Kurpfuscher behördlich verhört und von Medizinern ange­feindet . Aber durch seine Heilerfolge und weil die Wasseranwendungen mit Güssen und Was­sertreten auch zuhause durchgeführt werden konnten, verbreitete sich seine Selbsthilfe-The­rapie rasant, besonders nach Herausgabe seiner Schriften Meine Wasserkur (1887) und So sollt ihr leben (1 890).

Spätestens als Pfarrer Kneipp dann von Prominenten wie Erzherzog Joseph oder der österreichischen Kaiserin Sisi (1892) konsultiert wurde, oder als er 1893 von Papst Leo XIII. gewürdigt und zum Päpstlichen Geheimkämmerer ernannt wurde, war seine Lehre in aller Munde und wurde ein weltweiter Erfolg. Im Sommer 1889 weilten im kleinen Kurort Wörishofen bereits 4000 Kranke zur Kur und mit der Grün­ dung von Kneippvereinen und dem Kneipp-Bund wurde das Kneippen zu einer regelrechten Massenerscheinung.

Die Anfänge des Kneippens in Thalgau

Bereits vor mehr als 100 Jahren gab es in Thalgau einen Visionär und Verehrer der Kneipp’schen Wassertherapie. Der aus Mähren stammende Bezirksrichter Dr. Artur Merlingen (1908-1914 in Thalgau tätig) war von den Ideen der Hydrotherapie dermaßen angetan, dass er schon damals den Bau einer Wassergrotte aus Tuffstein beim Gerichtspark in Thalgau initiierte. Wir widmeten 2015 unsere 20-Jahr-Feier dieser großen Persönlichkeit und durften bei einem tollen Fest in unserer Kneippanlage mit den Nachkommen von Artur Merlingen feiern. Heute erinnert dort eine Gedenktafel an ihn.

1995 sind Merlingens Bemühungen um die ganzheitliche Kneipp-Gesundheitslehre von einigen gesundheitsbewussten Thalgauerinnen und Thalgauern wieder aufgenommen worden und der Kneipp Aktiv Club Thalgau, damals noch unter dem Namen Kneippverein, gegründet.

Erfahren Sie mehr über unser Jubiläumsjahr 2020